Die GroKaGe trauert um ihre Gisela

In tiefer Trauer und stillem Gedenken nehmen wie Abschied von unserer geliebten und wohlverdienten Gisela Matthes, geb. Sauerbrunn, die am 18.11.2020 von uns gegangen ist.

Gisela, Du wirst uns allen in steter Erinnerung bleiben!

Gisela hat den Verein, allem voran die Prinzengarde von der ersten Stunde an mitgeprägt und sie war stets mit voller Leidenschaft und ganzem Herzen eine aktive und beliebte Rastatter Fastnachterin.

Im Jahre 1957 gehörte Gisela mit zu den Gründungsmitgliedern der damaligen Prinzengarde.

Der erste Gardeauftritt der Prinzengarde war der legendäre „Fliegermarsch“ und mit diesem musikalischen Attribut tanzte sich die damals konkurrenzlose Equipe im mittelbadischen Raum von Erfolg zur Erfolg.

Die damalige Leiterin der Garde, Änne Köhler musste leider recht früh die Verantwortung an eine Jüngere abgeben und es war ihre wohl begabteste Elevin, Gisela Sauerbrunn, die später Bernd Matthes, Elferrat und Senator, ehelichte.

Mit Gisela und ihrer Mitstreiterin Cilla Burkhard, geb. Graf, wurde eine neue und erfolgreiche Ära in Sachen Prinzengarde und GroKaGe eingeläutet.

Mit dem 100jährigen Vereinsjubiläum 1998 vollzog sich dann bei einigen Gruppierungen der GroKaGe ein Wechsel und die Prinzengarde als auch die Schlosswache blieben davon nicht verschont.

Nachdem die beiden Kommandeusen der Prinzengarde, Gisela Matthes und Cilla Burkhard nach weit über 30 Jahren ihre Ämter abgaben, endete bei der Prinzengarde eine sagenhafte, mit zahlreichen Höhepunkten gespickte Ära. Das Team aus Gisela und Cilla war über diese lange Zeit stets ein Garant für erstklassige, tänzerische Darbietungen, die das Publikum zu so manchem Begeisterungssturm hinriß. Die damalige Prinzengarde der GroKaGe war weit über die Landesgrenzen von Baden hinaus bekannt und beliebt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.